Basische gefüllte Paprika

Die basische gefüllte Paprika ist ein passendes basisches Rezept für Sommer und Winter. Mediterrane Zutaten erinnern an einen lauen Sommerabend in Spanien, die Schärfe des Ajvars heizt auch in den kalten Wintermonaten richtig ein. Da der Couscous nicht basisch ist, habe ich in dem Rezept auf einen Überschuss an basischen Lebensmitteln geachtet. Gerne könnt ihr den Couscous auch durch Reis oder Bulgur tauschen.

 

Zutaten für drei Personen:

  • 6 Paprika
  • 3 Tomaten
  • 3 Stängel Lauchzwiebeln
  • 1 Tasse Couscous
  • 1 Glas Oliven
  • 6 dicke Champignons
  • 2 EL Ajvar
  • 1 TL Gemüsebrühe-Pulver
  • Salz, Pfeffer
  • Etwas Olivenöl

 

Zubereitung:

Den Couscous mit kochendem Wasser übergießen, das Gemüsebrühe-Pulver hinzugeben, kurz umrühren und über Nacht quellen lassen. Am nächsten Tag Tomaten, Lauchzwiebeln, Paprika und Champignons waschen. Die Paprika aushöhlen und die obere Kappe abschneiden. So kann die Füllung später leichter eingefüllt werden. Paprika-Ausschuss nicht wegschmeißen, sondern in Würfel schneiden und dem Couscous beifügen. Anschließend Tomaten und Champignons in Würfel, sowie die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Gemüse und Oliven zum Couscous geben und zusammen mit etwas Ajvar, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und umrühren.

Die Mischung in die Paprika füllen und für 30 Minuten im 200°C vorgeheizten Backofen backen.

 

Guten Appetit!

Zurück zu weiteren Basenrezepten.

Kontaktieren Sie mich gerne!

Naturheilpraxis St. Rochus

Schulstraße 24

32839 Steinheim

Tel.: 0160 2286918

Copyright 2021 © All Rights Reserved