Rezept – Rosa Kaffee mit Ingwersirup

EIGENTLICH schwöre ich ja auf meinen schwarzen Kaffee, dem weder Milch noch Zucker oder sonstige Aromen zugefügt werden darf.

ABER wenn ich eine vielversprechende rosa Kaffee-Komposition auf einer Speisekarte entdecke, geht meine Experimentierfreude mit mir durch. So auch in dieser Woche, als ich in einem Café unbedingt einen Rote-Bete-Kaffee-Latte probieren musste. Ich konnte mir auf keinen Fall vorstellen, dass man sowas mit Genuss trinken kann. Er schmeckte jedoch so gut, dass ich ihn sofort kopiert habe. Dabei habe ich ihm einen anderen Namen gegeben, weil man die Rote Bete kaum schmeckt (die ist eher dazu da dem rosa Kaffee seine Farbe zu geben), dafür aber die leichte Schärfe des Ingwers.

 

Zutaten für einen rosa Latte-Macchiato

  • 1 EL Rote-Bete-Saft
  • 2-3 EL Ingwer-Sirup je nach Geschmack (fertig gekauft oder selbst gemacht, Rezept siehe unten)
  • Aufgeschäumte Milch
  • Doppelter Espresso

Den Rote-Bete-Saft zusammen mit dem Ingwersirup in ein großes Glas geben. Die aufgeschäumte Milch hinzu geben und alles verrühren. Den doppelten Espresso auf die Milch geben, so dass sie anschließend als rosa Milch auf dem Kaffee schwimmt.

Weil ich keinen aromatisierten Sirup in meinem Kaffee haben wollte und echter Ingwer-Sirup recht teuer ist, habe ich ihn einfach selber gemacht:

 

Ingwer-Sirup

  • 1 große Ingwerknolle (ca. 10 cm)
  • 1 Liter Wasser
  • 1 kg Zucker
  • eine leere, saubere 1 Liter Flasche

Die Ingwerknolle schälen, in Stücke schneiden und zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben. Alles aufkochen lassen. Den Zucker hinzufügen und alles ca. 1 Stunde einkochen lassen, bis sich die Menge um die Hälfte reduziert hat. Mit einem Trichter in eine Flasche füllen und abkühlen lassen. Damit hat man reichlich Sirup, der sich einige Wochen im Kühlschrank hält.

Kontaktieren Sie mich gerne!

Naturheilpraxis St. Rochus

Schulstraße 24

32839 Steinheim

Tel.: 0160 2286918

Oder finden Sie mich auf:

Copyright 2017 © All Rights Reserved