Go vegan! Linsensalat mit Giersch

Heute geht es mal wieder um gesunde und wohlschmeckende Wildkräuter. Nach Bärlauchpesto, Löwenzahnsalat und Gänseblümchengelee habe ich mich gestern mit meiner Gierschplantage im Garten befasst. Statt ihn herauszurupfen oder mit Unkrautvernichter zu bekämpfen, esse ich ihn einfach auf, denn Giersch (oder Geißfuß) ist nicht nur schmackhaft, sondern auch sehr gesund! Roh in Salaten oder gekocht im Gemüse verfeinert er jedes Gericht. Sehr gut schmeckt er auch zusammen mit Brennnesseln als `Wildkräuter-Spinat´. Sein wissenschaftlicher Name ist Aegopodium podagraria, was schon auf seine hervorragende Wirkung gegen Gicht (Podagra) hinweist. Aufgrund seines hohen Kaliumgehalts entwässert er den Körper und scheidet den Harnsäureüberschuss aus. Außerdem enthält er Vitamin C und Eisen und soll eine antifungizide Wirkung haben (gegen Pilzinfektionen).

 

Zutaten für den Salat:

  • 400 g Linsen (gekocht oder aus der Dose)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 8-10 Stängel Giersch

 

Zutaten für die Sauce:

  • 1 Zitrone (auspressen)
  • 3 Eßl. Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 1 Teel. Senf
  • ½ Teel. Schwarz-kümmelsamen
  • ½ Teel. gemahlener Koriander
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

 

Zubereitung:

Die Zutaten für die Sauce vermischen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Tomaten in Stücke schneiden. Giersch klein schneiden. Alles zusammen mit den Linsen in eine Schüssel geben, die Sauce drüber gießen und alles gut vermischen. Mit Baguette servieren.

Tipp für Nicht-Vegetarier: Eine Dose Thunfisch (200 g) hinzufügen.

Giersch

Kontaktieren Sie mich gerne!

Naturheilpraxis St. Rochus

Schulstraße 24

32839 Steinheim

Tel.: 0160 2286918

Copyright 2021 © All Rights Reserved