Heilfastenkur Tag 5

Glücklicherweise habe ich eine sehr verständnisvolle Nordic-Walking-Partnerin. Sie versuchte sich jedenfalls heute Morgen nichts anmerken zu lassen, als ich etwas schwächlich hinter ihr her schlich. Zwar fühle ich mich voller Energie, merke aber, dass meine Muskeln nicht so stark sind wie sonst. Trotzdem ist gerade beim Fasten täglicher Sport wichtig.

Deshalb walke ich mit meinen Fastenkursteilnehmern jeden Abend eine Stunde, denn beim Fasten verliert der Körper leider nicht nur Fett, sondern zuerst einmal Muskelmasse. Muskeln benötigen aber Kalorien. Das heißt, je mehr Muskeln ein Mensch hat, desto mehr Kalorien verbraucht er. Wenn wir bei einer Fastenkur Muskelmasse verlieren und später wieder wie gewohnt essen, führt dies zum gefürchteten Jojo-Effekt. Deshalb müssen wir bei einer Fastenkur Sport treiben, damit unsere Muskeln erhalten bleiben. Außerdem wird beim Sport der Stoffwechsel angeregt, so dass wir die Gifte besser aus unserem Körper ausscheiden können. Durch die Bewegung erwärmt sich der Körper und man friert nicht so schnell. Solltet ihr auf die Idee kommen länger als eine Woche zu fasten, empfehle ich die zusätzliche Einnahme von Molke oder Buttermilch, damit die Muskeln nicht zu viel Eiweiß verlieren. Auch der Herzmuskel ist ein Muskel und der könnte bei zu langen Fastenperioden ohne Eiweiß geschädigt werden.

Walkingschuhe

Bei meinen Fastenkursen wird fleißig gewalkt.

Kontaktieren Sie mich gerne!

Naturheilpraxis St. Rochus

Schulstraße 24

32839 Steinheim

Tel.: 0160 2286918

Copyright 2021 © All Rights Reserved