Weihnachtliche Schokoladenmeditation

Um diesen Blogbeitrag zu schreiben habe ich es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht, auf den Knien mein Notebook und neben mir eine Tafel meiner Lieblings-Schoki. Diese wird die nächste halbe Stunde vermutlich nicht überstehen, denn wenn ich sie einmal aus ihrer Verpackung befreit habe, ist sie auch schon in meinem Magen. Schokolade ist schließlich auch gesund; sie schützt das Herz und ist gut für die Psyche. Jedenfalls wenn man – wie ich – die dunklen Sorten bevorzugt. Ein guter Grund, um sie schnell zu verspeisen! Aber irgendwie schade ist es auch, dass ich sie nicht in Ruhe genieße. Zeit habe ich schließlich genug. Deshalb versuche ich mich jetzt mal zu bremsen und die ganze Sache etwas achtsamer anzugehen. Das haben wir gestern auch mit den Teilnehmerinnen unseres Wellnessabends gemacht. Probiert es mal aus, der Genuss ist viel größer! Kindern macht diese Schokoladenmeditation besonders viel Spaß.

 

Eine schöne Übung für die Weihnachtsfeiertage:

Jeder Teilnehmende bekommt 1 Mini-Schokotäfelchen.

Die Umgebung ist ruhig und auch wir reden nicht, sondern sitzen still da.

Wer möchte, kann die Augen schließen.

Der Sprecher liest langsam die Anleitung vor: „Lass die Schokolade eingepackt vor dir liegen. Atme zweimal tief ein und wieder aus.“

„Stell dir die Werkstatt vom Weihnachtsmann vor. Auch eine riesige Küche gibt es dort. In der Küche arbeiten Wichtel als Gehilfen des Weihnachtsmanns. Heute stellen sie Weihnachtsmänner aus Schokolade her. Für jedes Kind auf der Welt einen. Dabei müssen sie riesige Mengen von Schokolade in Töpfen schmelzen. Viele Wichtel rühren fleißig in den Töpfen mit der flüssigen Schokolade. Dann wird die Schokolade vorsichtig in Weihnachtsmann-Formen gegossen. Wenn sie fest geworden ist, werden die Schoko-Weihnachtsmänner verpackt. Überall ist Schokolade und überall sind Wichtel, die fleißig hin und her rennen. Ein kleiner Wichtel schnuppert an einem Topf mit flüssiger Schokolade – mmmmmmh.“

„Nimm Dir jetzt Dein Stück Schokolade, pack es aus und riech daran.

Überlege dir wie es riecht.“

(Der Sprecher zählt in Gedanken bis 10 ehe er weiter redet)

„Der kleine Wichtel steckt vorsichtig einen Finger in die Schokolade und leckt ihn ab.

Leck etwas an deinem Schokoladenstück und überlege dir wie es schmeckt.“

(Der Sprecher zählt in Gedanken bis 10 ehe er weiter redet)

„Nimm die Schokolade jetzt in den Mund.

Beiß nicht auf das Stück, sondern schieb es mit der Zunge in die linke Wange.“

(Sprecher zählt in Gedanken bis 10)

„Nun schieb das Stück mit der Zunge in die rechte Wange.“

(Sprecher zählt in Gedanken bis 10)

„Lass den Rest der Schokolade wie ein Bonbon langsam im Mund schmelzen.“

(Sprecher wartet ab, bis alle ihre Schokolade hinuntergeschluckt haben)

„Der kleine Wichtel winkt dir zum Abschied zu. Er muss weiter arbeiten, damit jedes Kind seinen Schokoladenweihnachtsmann bekommt. Du kommst langsam wieder aus der Weihnachtswerkstatt zurück nach Hause.

Öffne die Augen! Räkele und streck dich, als ob du gerade aufgestanden wärst. Lass dir Zeit!“

 

Zum Schluss könnt ihr noch gemeinsam ein Stück Schokolade essen; das Tempo bestimmt dabei jeder für sich.

Kontaktieren Sie mich gerne!

Naturheilpraxis St. Rochus

Schulstraße 24

32839 Steinheim

Tel.: 0160 2286918

Oder finden Sie mich auf:

Copyright 2017 © All Rights Reserved